Fast die Hälfte der Deutschen ist „always on“

Zwiespalt Digitalisierung

Trotz vorhandener Bedenken gegenüber einzelnen Aspekten befürworten die Deutschen mehrheitlich die Digitalisierung. Eine aktuelle Studie gibt Einblicke in die digitale Mediennutzung und mögliche Trends.

Aktuelle Trends, Studien und Research zur Digitalisierung

Die Digitalisierung erfasst unseren Alltag und die gesamte Wirtschaft ist davon betroffen. Die Geschäftsmodelle ganzer Branchen werden dadurch – teilweise dramatisch – verändert. Auch Banken und Sparkassen können sich diesem Trend nicht entziehen. Studien zu den aktuellen Trends und Entwicklungen in diesem Bereich finden Sie im Bank Blog.

Die Digitalisierung hat den Alltag der Menschen längst fest im Griff. Doch was genau verstehen die Deutschen unter dem Begriff überhaupt? Und welche Einstellung haben sie gegenüber den vielfältigen damit verbunden Entwicklungen?

Partner aomuaquangcao.info

Der Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) e.V. und die Forschungsagentur DCORE haben in einer Studie die aktuelle digitale Mediennutzung in Deutschland untersucht. Die zentrale Fragstellung der Studie lautet: Was verstehen die Deutschen tatsächlich unter Digitalisierung im Alltag und wie ist ihre Einstellung gegenüber digitalen Trends.

Darüber hinaus werden mögliche Trends und deren Potential (wie zum Beispiel Streaming oder Smart Home) dargestellt sowie das grundsätzliche Verständnis der Deutschen von Digitalisierung analysiert.

46 Prozent der Deutschen sind immer online erreichbar

Für die Deutschen zeigt sich Digitalisierung durch die zunehmende Verbreitung digitaler Geräte im Alltag. Die Geräte vernetzen sich untereinander, integrieren sich in alle Lebensbereiche und vereinfachen diese.

73 Prozent der Deutschen stimmen der Aussage zu, dass sich Kommunikation immer mehr auf digitale Kanäle verlagert und dass diejenigen, die diese nicht nutzen, „nichts mehr mitbekommen.“

Fast die Hälfte (46 Prozent) der Deutschen „always on“, d.h. immer online erreichbar. 60 Prozent führen inzwischen bewusste Offline-Zeiten ein, in denen sie gezielt alle Geräte ausschalten. 38 Prozent der Befragten geben allerdings zu, dass es ihnen schwerfällt, offline zu sein.

Zwiespalt Digitalisierung

Dennoch befinden sich die Deutschen bei vielen digitalen Themen im Zwiespalt:

  • 42 Prozent können sich vorstellen, künftig den Großteil oder alle Einkäufe über das Netz zu erledigen und 38 Prozent vertrauen Produktbewertungen im Web mehr als der Beratung in einer stationären Filiale.
  • Auf der anderen Seite wollen 71 Prozent bestimmte digitale Anwendungen nicht nutzen, da sie diese aus Datenschutzgründen für bedenklich halten.
  • 54 Prozent bereitet die zunehmende Technisierung und Automatisierung, während die andere Hälfte dem aufgeschlossen gegenübersteht.

Trotz dieser Bedenken befürworten 63 Prozent der Deutschen die Digitalisierung.

Den größten Nutzen für die Erleichterung des Alltags sehen sie im Online Shopping (66 Prozent) und in Smart-Home-Anwendungen (51 Prozent). Smart-Home-Produkte sind größtenteils bekannt, werden allerdings bisher kaum genutzt. Das wird sich laut den Befragten aber zukünftig ändern: Knapp ein Viertel plant die Nutzung in Zukunft.

Zwei konträre Einstellungen zur Digitalisierung

Die zwei Extrembilder der Digitalisierung.

Zum Downloadlink zur Studie gelangen Sie über Laterpay.

Ein Service aomuaquangcao.info

aomuaquangcao.info prüft für Sie jede Woche eine Vielzahl von Studien und stellt die für Sie relevanten hier vor. Als besonderer Service wird Ihnen die Suche nach Bezugs- und Downloadmöglichkeiten abgenommen und Sie werden direkt zur Anbieterseite weitergeleitet. Mit der Unterstützung dieses Serviceangebots unterstützen Sie auch die Berichterstattung im Bank Blog.

Anzeige

Viel günstiger als der Einzelkauf:

Alternativ zum Einzelkauf besteht die Möglichkeit, einen Zeitpass zu erwerben. Dieser ist wesentlich günstiger als ein Einzelkauf. Mit dem „Zeitpass Studien“ bekommen Sie vollen Zugang zu allen kostenpflichtigen Inhalten der Studienrubrik.

Für weitere Informationen und Hintergründe lesen Sie bitte den ausführlichen Beitrag zu Laterpay.

Bei Fragen und Problemen zu/mit LaterPay hilft der Laterpay-Kundendienst, viele Fragen werden auch im beantwortet.

Jetzt kaufen für 1,49EUR

Jahrespass

1 Jahr Zugriff auf alle bezahlpflichtigen Inhalte im Studienbereich aomuaquangcao.info.

Zurück

Gültigkeit 1 Jahr
Zugriff auf Alle Inhalte in Kategorie Studien
Verlängert sich Keine automatische Verlängerung
Preis 98,75 EUR

Monatspass

1 Monat Zugriff auf alle bezahlpflichtigen Inhalte im Studienbereich aomuaquangcao.info.

Zurück

Gültigkeit 1 Monat
Zugriff auf Alle Inhalte in Kategorie Studien
Verlängert sich Nach 1 Monat
Preis 9,75 EUR
Kündigung Jederzeit kündbar

Code

Einlösen

Gutschein einlösen >

Ihnen hat der Beitrag gefallen? Dann bitte ...

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne Bewertung: 4,67 Stern(e) - 3 Bewertung(en)

Bank Blog Newsletter abonnieren und keinen Trend mehr verpassen!

Über den Autor

Dr. Hansjörg Leichsenring

Dr. Hansjörg Leichsenring befasst sich seit über 30 Jahren beruflich mit Banken und Finanzdienstleistern. Nach Banklehre und Studium arbeitete er in verschiedenen Positionen, u.a. als Direktor bei der Deutschen Bank, als Vorstand einer Sparkasse und als Geschäftsführer eines Online Brokers. Als Experte für Digitalisierung, Innovation und Vertrieb hält er Vorträge bei internen und externen Veranstaltungen im In- und Ausland und bietet Banken und Finanzdienstleistern Dienstleistungen im Bereich (Interims)Management sowie Beratung/Consulting an.

Anzeige

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Bank Blog Newsletter abonnieren

Bank Blog Newsletter abonnieren