Banken müssen digitaler werden

Lesenswertes über Banking KW 29-2018

Neue Technologien verändern das Konsumentenverhalten. Banken und Sparkassen kommen nicht um die Digitalisierung herum. Je schneller sie als Chance begriffen wird, umso besser für die Institute.

Internationale Banking Top News und Trends

Internationale Top News und Trends rund ums Banking und Finanzdienstleistungen.

Ja, es gibt neben der digitalen Transformation eine Vielzahl von weiteren Themen, die mindestens so relevant für eine erfolgreiche Zukunft und dabei nicht minder spannend sind. Irgendwie hängen sie aber alle mehr oder weniger auch direkt oder indirekt mit der Digitalisierung zusammen.

Partner aomuaquangcao.info

Und erstaunlicherweise lassen sich auch zum Thema Digitalisierung jede Woche immer wieder neue und interessante Fakten, Meinungen und Aspekte finden.

Auch gute Banken müssen sich weiterentwickeln

Denn, was manch einer vergisst oder verdrängt: Digitalisierung ist ein Prozess und kein Zustand. Die Vielzahl an Veränderungen zwingen auch Institute, die heute gut dastehen, dazu, sich weiterzuentwickeln. Institute allerdings, die weniger gut dastehen, sollten Gas geben, um nicht den Anschluss komplett zu verlieren.

Die Lücke wird größer

Chris Skinner meint: Das Führungsteam einer Bank muss sich voll und ganz der digitalen Transformation verschreiben und sie als Strukturwandel begreifen. Das bedeutet, sich auf Kunden zu konzentrieren, innovativ vorzugehen, alle Regeln, die dumm sind, infrage zu stellen und viel agiler zu werden. Institute, die keine entsprechende Kultur aufbauen können und es nicht schaffen, „digital“ in die DNA ihrer Bank integrieren, werden niemals erfolgreich sein.

Mehr dazu hier:

Auch die besten müssen besser werden

Forbes hat kürzlich eine vorgelegt. Bei all den Diskussionen über die Bedeutung der Digitalisierung sollte man meinen, dass diese auch die besten digitalen Plattformen haben. Tatsächlich ist die digitale Kundenerfahrung aber nur ein Kriterium für die Qualität einer Bank, sei es aus Kunden- oder Branchensicht.

Mehr dazu hier:

Banken brauchen neue Geschäftsmodelle

Das traditionelle Geschäftsmodell des Bankgeschäfts ist nicht mehr nachhaltig. So wie die GAFA-Technologieunternehmen (Google, Amazon, Facebook, Apple) den Standard für die Sharing Economy gesetzt haben, müssen auch die Banken ihre Modelle anpassen, um in einer neuen Welt der Kundenerwartungen zu bestehen.

Mehr dazu hier:

Neun Veränderungen für das Bankwesen

Neue Technologien und FinTechs haben die die Arbeitsweise von Banken und Finanzinstituten stark verändert. Man denke nur an Paypal.

Aber genau wie Paypal gibt es „um die Ecke“ noch eine ganze Reihe von weiteren Trends, die das Finanzwesen in der Zukunft verändern können.

Neun Finanzexperten geben dazu ihre Prognosen ab.

Mehr dazu hier:

Die Lücke zu neuen Wettbewerbern schließen

Immer mehr neue Wettbewerber erkennen den Nutzen einer Banklizenz, um den etablierten Instituten Konkurrenz zu machen. Umfragen zeigen, dass neue „Digital-only“-Banken hohe Zufriedenheitswerte bei ihren Kunden erzielen können.

Traditionelle Banken haben die Gefahr erkannt und begonnen, die Lücke zu den digitalen Disruptoren zu schließen. Dazu gilt es, die vier wichtigsten Faktoren aus Kundensicht zu beachten: Vertrauen, Digitalisierung, Zusammenarbeit und Personalisierung.

Mehr dazu hier:

Weitere interessante Themen der Finanzwoche

Es gab aber noch weitere interessante Beiträge:

Psychologie und Finanzdienstleistung

Eine wachsende Zahl von Banken und FinTechs wetteifert mit verschiedenen Lösungen um die Gunst der Kunden. Zugleich steigen die Erwartungen der Kunden rasant. Sobald ein Konsument das Gefühl hat, ein großartiges Produkt zu nutzen, wird von anderen Anbietern die gleiche Qualität erwartet.

Einige finanzielle Apps und Services gegen den Menschen ein besseres Gefühl und helfen besser dabei, Probleme zu lösen als andere, die Frustration, Verwirrung und sogar Stress verursachen.

Es lohnt sich, die Psychologie von Kunden, ihre Gedanken, Verhaltensweisen und Gründe, zu hinterfragen und zu ermitteln, warum bestimmte Produkte beliebt sind und andere nicht.

Mehr dazu hier:

Steht die Regulierung der Kryptowährungen bevor?

Der Kurs des Bitcoin scheint sich wieder stabilisiert zu haben. Und auch die Einstellung von bislang kritischen Marktbeobachtern scheint sich zu verändern. In der vergangenen Woche haben sich unter anderem der US Kongress und die Financial Conduct Authority (FCA) mit dem Thema befasst. Es hat zunehmend den Anschein, dass sich Regierung und Aufsicht des Themas annehmen wollen.

Mehr dazu hier:

Der Mensch wird zum Passwort

Mit zunehmender Verbreitung von Mobile Banking suchen die Banken nach neuen Wegen, um ihre Kunden sicher und bequem zu authentifizieren. Dabei kommt es auf Sicherheit ebenso an, wie auch Bequemlichkeit. Biometrische Verfahren bieten hierbei gute Voraussetzungen.

Mehr dazu hier:

Ihnen hat der Beitrag gefallen? Dann bitte ...

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne Bewertung: 5,00 Stern(e) - 2 Bewertung(en)

Bank Blog Newsletter abonnieren und keinen Trend mehr verpassen!

Über den Autor

Dr. Hansjörg Leichsenring

Dr. Hansjörg Leichsenring befasst sich seit über 30 Jahren beruflich mit Banken und Finanzdienstleistern. Nach Banklehre und Studium arbeitete er in verschiedenen Positionen, u.a. als Direktor bei der Deutschen Bank, als Vorstand einer Sparkasse und als Geschäftsführer eines Online Brokers. Als Experte für Digitalisierung, Innovation und Vertrieb hält er Vorträge bei internen und externen Veranstaltungen im In- und Ausland und bietet Banken und Finanzdienstleistern Dienstleistungen im Bereich (Interims)Management sowie Beratung/Consulting an.

Anzeige

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Этот интересный веб портал про направление хонда акорд киев.
https://swiss-apo.com/rezeptfrei/super-kamagra-kaufen

viagraon.com/online-apotheke-blog/viagra-cialis-and-levitra-which-is-ideal

Bank Blog Newsletter abonnieren

Bank Blog Newsletter abonnieren