Blockchain: Technologie ohne Zukunft?

Lesenswertes über Banking KW 40-2019

Ist Blockchain im Finanzwesen eine Technologie ohne Zukunft? Die Frage wird – vor allem von Banken – inzwischen immer häufiger gestellt. Löst die Blockchain am Ende nur Probleme, die es gar nicht gibt?

Internationale Banking Top News und Trends

Internationale Top News und Trends rund ums Banking und Finanzdienstleistungen.

Im heutigen Wochenrückblick zu interessanten Trends, Entwicklungen und Meinungen aus der internationalen Finanzszene steht die Blockchain-Technologie im Mittelpunkt. Um den Hype der vergangenen Jahre ist es vergleichsweise ruhig geworden. Zwar haben inzwischen nahezu alle großen Unternehmen und Großbanken Entwicklungsgruppen oder Pilotprojekte auf den Weg gebracht, doch der Durchbruch lässt auf sich warten. Vor allem Banken scheinen auf der Suche nach funktionieren Geschäftsmodellen ins Grübeln zu geraten. Es scheint, dass an vielen Orten die Euphorie der Ernüchterung gewichen ist.

Partner aomuaquangcao.info

Blockchain: Lösung ohne Probleme?

Chris Skinner sieht eine verbreitete Desillusionierung. Zu viele Projekte seien gestartet, bei denen eher die Technologie als eine Lösung im Vordergrund gestanden hätte. Die nichterfüllten Versprechen der Technologie könnten würden für zukünftige Betriebswirtschaftsseminare gutes Material bieten.

Blockchain scheint in vielen Fällen eine Lösung zu sein, die nach einem Problem suchte. Das Problem bestand darin, dass zentralisierte Datenbanken viel Personal für die Verwaltung benötigten und dass durch die Blockchain autonome dezentrale Datenbanken angeboten werden, die vom Netzwerk verwaltet wurden. Viele Anwendungsfälle liegen jedoch in Bereichen, die nicht von der Technologie angegangen werden können. Sie muss von Menschen angegangen werden.

Mehr dazu hier: Blockchain: a solution looking for a problem?

Blckchain: Noch 10 Jahre bis zum Durchbruch?

Letztes Jahr hat das hochkarätige Forschungsinstitut Gartner ein ziemlich realistisches Szenario für die Blockchain entworfen. Gartner schätzte die Zeitspanne auf 5 bis 10 Jahre, bevor die Technologie das Plateau der Produktivität erreichen würde.

Jetzt, ein Jahr später, zeigt Gartner in einer aktuellen Studie ein nüchterneres Bild und stellte fest, dass die meisten Enterprise-Blockchains falsch ausgerichtet sind und dass die meisten der heute verwendeten Blockchains in ein paar Jahren ersetzt werden müssen.

Mehr dazu hier: Gartner and Blockchain: the Good, the Bad and the ….

Vier Blockchain-Mythen

Obwohl die Verwendung von Blockchain in einigen Fällen transformative Vorteile gegenüber anderen Technologien bietet, ist sie kein Allheilmittel und löst nicht jedes Problem auf magische Weise. Um die Technologie sinnvoll zu nutzen, sollte man nicht nur ihre Vorteile sondern auch ihre Grenzen kennen.

Mehr dazu hier: 4 Myths About Blockchain

Weitere interessante Themen der Finanzwoche

Es gab aber noch weitere interessante Themen und Beiträge:

Künstliche Intelligenz verändert die Finanzbranche

Da Finanzinstitute nach neuen Wachstumschancen suchen, evaluieren viele Unternehmen Lösungen für künstliche Intelligenz (KI) und maschinelles Lernen (ML), um ansprechende Serviceangebote zu implementieren, deren Markteinführung bisher schwierig war.

Aufgrund seiner unmittelbaren Anwendung bei der Rationalisierung von Prozessen, der Verbesserung der Kundenbetreuung und dem Management von Risiken wurde KI in vielen Finanzinstituten gestartet und ist auf dem Weg, die Finanzbranche grundlegend zu verändern.

Mehr dazu hier: The Transformational Role of AI in Finance

Mehr dazu hier: What you need to know before implementing artificial intelligence & machine learning

Financial Wellbeing als Zukunftstrend

Unter Verwendung einer Kombination aus Technologie, Daten und Partnerschaften können traditionelle Finanzinstitute FinTech-Innovationen einführen, mit denen Kunden ihre finanzielle Gesundheit verwalten und verbessern können. Viele glauben, dass dieser Trend der Schlüssel zur Relevanz im Privatkundengeschäft sei und zu einem nutzerorientierten statt produktorientierten Erlösmodell führen wird.

Mehr dazu hier: Financial Wellness Strategies Crucial for Bank & Credit Union Growth

Anzeige

Die nächste Evolutionsstufe von Mobile Banking

Während FinTechs und Neobanken mir Mobile-First-Strategien in den Bankensektor vordringen, suchen immer mehr Bankenkonsumenten nach einer Erfahrung, die sowohl anspruchsvoller als auch einfacher ist. Die Möglichkeiten für Wachstum und eine intensivere Nutzung im Mobile Banking sind riesig, aber leider gibt es keine Abkürzungen auf dem Weg zum Erfolg.

Mehr dazu hier: Taking Mobile Banking to The Next Level With Innovation & Design

Aktuelle PFM-Trends

Die Niutzungsraten von Persönlichem Finanzmanagement haben sich nicht so entwickelt, wie Banken erwartet hatten. Aber die Finanzbranche verändert sich, geprägt von Kunden, die nach eher einem Finanzcoaching anstatt nach einer Finanzausbildung suchen. Damit erhalten PFM-Tools ein neues Momentum.

Mehr dazu hier: What banks should know about PFM development in 2020?

Ist Personalisierung eine Sackgasse?

Personalisierung im Marketing ist der falsche Weg, um Vertrauen und die Kundenbindung zu stärken. Stattdessen sollten Banken sich auf Kundenbindung konzentrieren, die auf Spielprinzipien beruht, und nicht auf datenbasierten Regeln.

Mehr dazu hier: Beyond Personalisation

Berichte aus Banken und FinTechs

Auch in der vergangenen Woche gab es einige Berichte über Aktivitäten in der Finanzbranche sowie einzelner Institute, die ich Ihnen nicht vorenthalten möchte.

KI für Finanzmarktprognosen

NatWest nutzt künstliche Intelligenz (KI), um in Zusammenarbeit mit Microsoft und dem Finanz-KI-Unternehmen DreamQuark Finanzmarktmuster vorherzusagen. Die neue Plattform „Next Generation Complex Analytics“ verwendet KI, um Finanzmärkte zu simulieren und Chancen und Risiken in jedem einzelnen zu erkennen.

Mehr dazu hier: NatWest teams up with Microsoft and DreamQuark to predict markets with AI

Niederländische Neobank jetzt in 22 Ländern aktiv

Nachdem die niederländische Neobank bunq zuletzt in Großbritannien gestartet ist, ist sie jetzt in allen Ländern der Europäischen Union sowie in den Ländern des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR), Norwegen und Island, aktiv.

Mehr dazu hier: Challenger bank Bunq launches in UK and 21 other European countries

Australische Banken investieren in Open Banking FinTech

Die australische Open Banking-Plattform Basiq hat eine Finanzierungsrunde der Serie A abgeschlossen, an der NAB Ventures, Salesforce Ventures und Westpacs Reinventure teilnehmen. Basiq profitiert vom bevorstehenden Open Banking-Regime in Australien, mit dem Kunden das Recht erhalten, ihre Bank-Transaktionsdaten an Dritte weiterzugeben.

Mehr dazu hier: NAB and Westpac invest in open banking startup Basiq

Britische Neobank will global werden

Die britische Neobank Revolut wird ihre globale Präsenz verdoppeln und dank eines globalen Abkommens mit Visa in 24 neue Märkte vordringen.

Mehr dazu hier: Revolut ready to go global through new deal with Visa

Zu guter Letzt: Geht Libra die Luft aus?

Nachdem zuletzt heftige Bedenken von Notenbanken und aus der Politik zu Facebooks Plänen einer eigenen Kryptowährung laut wurden, scheinen die ersten Teilnehmer bereits über einen Ausstieg nachzudenken.

Mehr dazu hier: PayPal close to quitting Facebook’s Libra project, Visa and Mastercard could follow

Bitte bewerten Sie den Artikel mit Hilfe der Sternchen

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne Bewertung: 5,00 Stern(e) - 4 Bewertung(en)

Vielen Dank fürs Teilen und Weiterempfehlen


Mit dem kostenlosen Bank Blog Newsletter immer informiert bleiben:

Über den Autor

Dr. Hansjörg Leichsenring

Dr. Hansjörg Leichsenring ist Herausgeber aomuaquangcao.info und der Finanzbranche seit über 30 Jahren beruflich verbunden. Nach Banklehre und Studium arbeitete er in verschiedenen Positionen, u.a. als Direktor bei der Deutschen Bank, als Vorstand einer Sparkasse und als Geschäftsführer eines Online Brokers. Als Experte für Strategien in den Bereichen Digitalisierung, Innovation und Vertrieb ist er gefragter Referent und Moderator bei internen und externen Veranstaltungen im In- und Ausland.

Anzeige

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wir freuen uns, dass Sie den Bank Blog schätzen. Die hohe Qualität der Beiträge weiterhin sicherzustellen, ist uns ein wichtiges Anliegen. Qualität kostet jedoch Geld und kann nicht nur über Werbung finanziert werden. Sie können uns unterstützen, indem Sie ein Premium Abonnement aomuaquangcao.info abschließen. Damit sind zahlreiche Vorteile für Sie verbunden, u.a. freier Zugang zu allen kostenpflichtigen Inhalten, Werbefreiheit und schnellere Ladezeiten. Und Sie tragen dazu bei, dass wir den hohen Anspruch an unsere Arbeit auch in Zukunft halten können. Vielen Dank!

aomuaquangcao.info Premium

Noch kein Premium-Leser?

>>> Hier klicken <<<

aomuaquangcao.info Premium

Noch kein Premium-Leser?

>>> Hier klicken <<<

Bank Blog Newsletter abonnieren

Bank Blog Newsletter abonnieren