Digitale Transformation aktiv gestalten

Die wichtigsten Chancen und Herausforderungen für Direktbanken 2019

Das Bankenjahr wird auch 2019 wieder eine Vielzahl an Veränderungen und Herausforderungen mit sich bringen. Für Direktbanken spielt die Digitalisierung naturgemäß eine wichtige Rolle. Damit sind zahlreiche Chancen aber auch Herausforderungen verbunden.

Banken und Sparkassen 2019

Was erwartet Banken und Sparkassen im Jahr 2019?

Partner aomuaquangcao.info

Die digitale Transformation im Bankensektor wird 2019 weiter an Dynamik gewinnen und neben dem Retail Banking auch das Segment der kleinen und mittleren Firmenkunden prägen. Denn die Entscheider in Unternehmen sind als private Bankkunden schnellen, individuellen Service mit hoher Convenience mittlerweile gewohnt und übertragen diese Erwartung auf ihre Erfahrungen im Finanzbereich.

Fünf Chancen und Herausforderungen für Direktbanken 2019

Direktbanken stehen damit vor einer Reihe von Herausforderungen. Die wichtigsten sind

  1. Differenzierung im Wettbewerb
  2. Daten mit Mehrwert statt immer mehr Daten
  3. Kooperation statt Silos
  4. Banken und BigTechs
  5. Digitalisierung im Firmenkundengeschäft

1. Differenzierung im Wettbewerb

Die meisten Finanzprodukte sind heute Commodities. Eine Differenzierung vom Wettbewerb funktioniert daher in erster Linie über das Kundenerlebnis. Kunden müssen jeden Tag aufs Neue motiviert werden, der eigenen Bank die Treue zu halten. Dies erfordert einen engen Austausch mit den Kunden auf Augenhöhe, schnelle Reaktionszeiten auf veränderte Kundenbedürfnisse und die Fähigkeit, neue Bedarfe zu antizipieren. In diesen Anforderungen liegt einer der wichtigsten Gründe, warum die ING in Deutschland bis Mitte 2019 ihre gesamte Organisation auf Agilität umstellt.

2. Daten mit Mehrwert statt immer mehr Daten

Nicht diejenige Bank wird 2019 erfolgreich sein, die immer mehr Daten von ihren Kunden einsammelt. Entscheidend wird vielmehr sein, Daten so zu nutzen, dass daraus Produkte und Services mit echtem Mehrwert für die Kunden entstehen. Kunden haben gerade in Deutschland ein besonderes Auge auf den Umgang mit ihren Daten und sind nur dann bereit, diese zur Verfügung zu stellen, wenn sie für sich einen echten Mehrwert erkennen können.

3. Kooperation statt Silos

Digitalisierung schafft per se die Möglichkeit zur Vernetzung und zum Austausch. Umso erstaunlicher, dass diese Vernetzung im Finanzbereich häufig immer noch nicht vorhanden ist. Mit Einzelanstrengungen allerdings kann der digitale Wandel nicht effektiv gestaltet werden. Gerade wenn wir in Deutschland und Europa ein eigenes digitales Wirtschaftsmodell schaffen wollen, das ganz bewusst nicht die Muster aus den USA oder China kopiert, sollten wir 2019 nutzen, konzertiert zu agieren statt als Solisten. Dabei geht es nicht nur um eine stärkere Zusammenarbeit der Kreditinstitute untereinander. Vielmehr kommt es darauf an, auch branchenübergreifend Plattformen zu schaffen. Denn echte Ökosysteme werden nur branchenübergreifend funktionieren.

4. Banken und BigTechs

Eine engere Kooperation wird auch deshalb 2019 wichtig sein, weil die Ambivalenz in der Beziehung zwischen Banken und den „BigTechs“ wie Amazon oder Apple nicht an Schärfe verlieren wird. Zwar gibt es für beide Seiten durchaus attraktive Win-Win-Konstellationen. Im Kern geht es für Banken aber um die Frage, ob sie auch künftig die Schnittstelle zu den Kunden sein werden, oder ob sie zu reinen Produktlieferanten werden.

5. Digitalisierung im Firmenkundengeschäft

Im Firmenkundengeschäft müssen Banken auf die Digitalisierung der Geschäftsmodelle ihrer Kunden reagieren: Es ist eine ungleich größere Herausforderung, Finanzierungsmodelle für große Industriekunden zu entwickeln, die nicht mehr einfach „nur“ Produkte verkaufen, sondern im Rahmen der Circular Economy umfassende nachhaltige Produkt- und Servicekreisläufe anbieten. Auch hier wird es noch wichtiger sein, mit dem Kunden gemeinsam neue (Finanzierungs-) Modelle zu entwickeln und die Kundenbedürfnisse in den Vordergrund zu stellen.

Chancen der Digitalisierung nutzen

Es liegt in der Hand jedes einzelnen Institutes, die Anforderungen der Digitalisierung so zu nutzen, dass daraus Chancen entstehen – nicht nur für das eigene Haus, sondern auch für eine wertebasierte, leistungsfähige digitalbasierte Volkswirtschaft insgesamt.


Das E-Book mit allen Beiträgen zur Serie können Sie als PDF-Dokument lesen. Nutzen Sie dazu einfach den Laterpay Kaufprozess.

Ausblick 2019

Trends und Herausforderungen für Finanzdienstleister 2019

Ausführliche Informationen zum E-Book finden Sie hier.

 

Jetzt kaufen für 7,75EUR

Bitte bewerten Sie den Artikel mit Hilfe der Sternchen

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne Bewertung: 4,67 Stern(e) - 6 Bewertung(en)

Vielen Dank fürs Teilen und Weiterempfehlen


Bank Blog Newsletter abonnieren und keinen Trend mehr verpassen!

Über den Autor

Laura Wirtz

Laura Wirtz ist Head of Strategy der ING-DiBa AG. Sie ist verantwortlich für die Entwicklung und Umsetzung strategischer Initiativen einschließlich der agilen Transformation der Bank. Sie verfügt über 15 Jahre Erfahrung im Bankensektor mit tiefgehender Expertise im Privatkunden- und Firmenkundengeschäft.

Anzeige

Hinterlassen Sie einen Kommentar

https://klimat-group.com.ua

цена подсолнечника

pills24.com.ua

Bank Blog Newsletter abonnieren

Bank Blog Newsletter abonnieren