Ratgeber Finanzen für Kunden von Banken und Sparkassen


Anzeige

Geldanlage Gold stellt auch eine Möglichkeit der Geldanlage dar
Gold ist zurück als Option für die Kapitalanlage

Seit im Jahr 1971 der Goldstandard für den US-Dollar aufgehoben wurde und der Dollar nicht mehr durch Goldreserven gedeckt ist, schwankt der Goldpreis mehr oder weniger stark. Im Jahr 2011 erreichte er bei 1.900 US-Dollar je Feinunze sein vorläufiges Allzeithoch. Ein Blick auf die Entwicklung der letzten zwanzig Jahre zeigt, dass danach ein deutlicher Abstieg folgte und in letzter Zeit der Preis wieder anzog. Die Geldanlage in Gold scheint sich also wieder zu lohnen.

Finanzen Sammlung von Banknoten verschiedener Währungen
Woher die Währungen ihren Namen haben

Woher stammen eigentlich die Namen der Währungen der Welt? Das Oxford Dictionary ist vor kurzem dieser Frage nachgegangen, aber auch andere Quellen lassen sich dafür finden. Nachfolgend finden Sie die Angaben zu den wichtigsten Währungen, ergänzt um Abbildungen und weitere Informationen. Der Dollar ist die weitverbreitete Währung der Welt Der…

Geldanlage Die Folgen eines Brexit für die Geldanlage
Brexit und die Folgen für die Geldanlage

Das britische Stimmvolk hat den Brexit beschlossen und Großbritannien wird die Europäische Union verlassen. Noch gehen die Meinungen auseinander, ob dies als historische Katastrophe oder als historische Chance zu bewerten ist. In jedem Fall ist es ein historischer Wendepunkt. Und niemand weiß derzeit so genau, wie es weitergehen wird und…

Geldanlage Fallen bei der richtigen Geldanlage
Vier Stolperfallen bei der Geldanlage

Wie können Anleger für die Geldanlage einen guten Investmentfond oder eine attraktive Aktie finden? Auf der Suche nach ertragreichen und gewinnbringenden Anlagemöglichkeiten für das eigene Vermögen lauern einige Gefahren beim Auswahlprozess. Die Zürcher Kantonalbank Österreich AG hat vier besonders häufige Stolperfallen identifiziert, in die Anleger häufig hineintappen. Falle Eins: Die…

Finanzen Die Europäische Zentralbank (EZB) in Frankfurt
Was der Brexit für Sparer und Anleger bedeutet

Die Bürger Großbritanniens haben mit einer knappen Mehrheit von 51,9 Prozent der abgegebenen Stimmen für den Austritt ihres Landes aus der Europäischen Union (EU) gestimmt. Premierminister David Cameron hat daraufhin seinen Rücktritt für Oktober angekündigt. In der Presse ist von einem schwarzen Tag für Bürger und Unternehmen in der EU…