Too small to compete?

Warum Größe nicht immer ein Wettbewerbsfaktor ist

In Zeiten der Digitalisierung verändern sich manche Dinge. Viele Unternehmen glauben, dass Größe ein wichtiger Erfolgsfaktor im Wettbewerb sei. Oft stimmt dies – aber nicht immer, wie ein Video veranschaulicht.

Too small to compete?

Warum Größe für den Erfolg im Wettbewerb nicht immer entscheidend ist.

Manche Unternehmen glauben, Sie seien zu klein für den Erfolg im Wettbewerb. Aber es gibt gute Gründe, warum auch kleine Unternehmen erfolgreich sein können. Vor allem die Digitalisierung ermöglicht es auch kleinen Anbietern, mit neuen, innovativen Angeboten auf den Markt zu kommen und vermeintlich unbesiegbare große und etablierte Wettbewerber zu bedrängen. Markteintrittsbarrieren, die bislang für neue Marktteilnehmer schier unüberwindbar waren, verschwinden im Zuge der digitalen Transformation oder werden zumindest deutlich geringer.

Partner aomuaquangcao.info

Video: Zu klein für den Erfolg

Gerade im Zeitalter der Digitalisierung verändern sich die Spielregeln in vielen Märkten. Kleine Unternehmen können so einen Dominoeffekt herbeiführen oder andere ärgern, so wie es mitunter wie eine Mücke tut.

Anzeige

Das folgende kurze Video verdeutlicht, was gemeint ist:

FinTechs im Aufwind

Speziell im Finanzbereich machen sich diesen Effekt zahlreiche FinTechs zunutze. Zumindest, solange sie nicht selbst unter die Regulierung fallen, sind die Kapitalanforderungen für Anbieter digitaler Finanzdienstleistungen deutlich geringer geworden. Wo einst Millionenbeträge notwendig waren, reichen heute kleinere sechsstellige Summen, z.B. um einen Mobile-App-basierte Lösung auf den Markt zu bringen.

Die etablierten Anbieter sollten auf der Hut sein…

Ihnen hat der Beitrag gefallen? Dann bitte ...

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne Bewertung: 5,00 Stern(e) - 2 Bewertung(en)

Bank Blog Newsletter abonnieren und keinen Trend mehr verpassen!

Über den Autor

Dr. Hansjörg Leichsenring

Dr. Hansjörg Leichsenring befasst sich seit über 30 Jahren beruflich mit Banken und Finanzdienstleistern. Nach Banklehre und Studium arbeitete er in verschiedenen Positionen, u.a. als Direktor bei der Deutschen Bank, als Vorstand einer Sparkasse und als Geschäftsführer eines Online Brokers. Als Experte für Digitalisierung, Innovation und Vertrieb hält er Vorträge bei internen und externen Veranstaltungen im In- und Ausland und bietet Banken und Finanzdienstleistern Dienstleistungen im Bereich (Interims)Management sowie Beratung/Consulting an.

Anzeige

Hinterlassen Sie einen Kommentar

У нашей фирмы полезный веб портал с информацией про инвестиционные фонды украины.
https://progressive.com.kz

http://sweet-smoke.com.ua

Bank Blog Newsletter abonnieren

Bank Blog Newsletter abonnieren