Die Bedeutung von Vertrauen für die Finanzbranche – Infografik

Digitalisierung und Vertrauen in Finanzdienstleistungen

Im digitalen Zeitalter werden Geld und Finanzdienstleistungen noch weniger greifbar als ohnehin schon. Umso wichtiger wird es für die Banken und Sparkassen, das kostbarste Gut der Finanzbranche zu sichern: Das Vertrauen der Kunden!

Digitalisierung und Vertrauen in der Finanzbranche

Digitalisierung und Vertrauen müssen sich in der Finanzbranche ergänzen.

Die Digitalisierung hat die Finanzbranche erfasst und verändert:

Partner aomuaquangcao.info

  • Immer mehr Menschen nutzen Online Banking und kaufen Finanzprodukte direkt im Internet, statt sich in einer Bankfiliale persönlich beraten zu lassen.
  • Die Nutzung von physischem Bargeld schwindet zugunsten kontaktloser Zahlungen mit Karte oder Smartphone.
  • Finanztransaktionen der Kunden werden durch künstliche Intelligenz analysiert und optimiert.
  • Durch die Migration von Finanzdienstleistungen in die Cloud wird der Zugang zu Banklösungen verbessert und gleichzeitig werden Eintrittsbarrieren der Branche abgebaut.

Die skizzierten Entwicklungen eröffnen zahlreiche Möglichkeiten für neue Wettbewerber und neue Serviceangebote, für die Technologie, Daten und Skalierbarkeit von Bedeutung sind.

Digitalisierung und Vertrauen in Finanzdienstleistungen

Die digitale Migration hat einen entscheidenden Nebeneffekt: Das Vertrauen in Finanzdienstleistungen hat sich zu einem dominanten Treiber der Verbraucheraktivität entwickelt.

Die beiden Hauptfaktoren dieser Entwicklung sind

  • Verfügbarkeit: Finanzdienstleistungen werden immer weniger von physischen Faktoren abhängig (Verwendung von Bargeld, Besuch einer Filiale, persönliche Beziehungen usw.).
  • Persönliche Daten: Verbraucher sind zu Recht immer besorgter darüber, wie personenbezogene Daten im digitalen Zeitalter behandelt werden

Die Bedeutung dieser Faktoren wird zudem durch die Erinnerungen an die Finanzkrise 2008 verstärkt. Diese hat nicht nur das Ansehen der Finanzbranche insgesamt geschädigt, sondern auch die Bedeutung des Faktors Vertrauen verändert. Das war zwar schon immer ein wichtiges Element, doch im Grundsatz stets vorhanden. Durch die Finanzkrise und das Verhalten der Banken sahen viele Menschen diesen Grundsatz als von den Banken einseitig aufgekündigt, zumindest aber infrage gestellt. Vertrauen wurde damit erst zu einem Hauptanliegen und Verkaufsargument für die Verbraucher gemacht.

Die wichtigsten Gründe zur Auswahl einer Bank

Generell hat das Vertrauen in Banken langsam wieder zugenommen, seit es 2011 und 2012 einen Tiefpunkt erreicht hat.

Anzeige

Fintech-Revolution Konferenz für Finanztechnologie 2019

Gleichzeitig bewerten die Verbraucher das Vertrauen als einen der wichtigsten Gründe für die Entscheidung, wo sie ihre Bankgeschäfte tätigen möchten. Für den modernen Verbraucher überwiegt das Vertrauen sogar den Preis.

Die fünf wichtigsten Faktoren für die Auswahl einer Bank sind einer Studie von Raconteur zufolge:

  1. Einfacher und bequemer Servcie (47 Prozent),
  2. Vertrauen in die Marke (45 Prozent),
  3. Preis / Zinssatz (43 Prozent),
  4. Qualität und Schnelligkeit der Services (43 Prozent) sowie
  5. Breites Netz an Geldautomaten (40 Prozent).

Dabei ist zu berücksichtigen, dass alle fünf genannten Faktoren prozentual sehr nahe beieinander liegen. Vertrauen ist dabei der abstrakteste Faktor und für Finanzinstitute daher weniger unmittelbar, geschweige denn einfach zu beeinflussen.

Einsatz von Technologien zur Vertrauensbildung

Digitale Technologien können hier unterstützen und einen wertvollen Beitrag für vertrauensbildende Maßnahmen darstellen. Aspekte aus Kundensicht sind dabei:

  • Zuverlässiger Schutz vor Betrug (36 Prozent)
  • Technologie löst meine Probleme (13 Prozent)
  • Nützliche mobile Anwendungen (9 Prozent)

Infografik: Vertrauen ist wichtig für Banken

Die folgende Infografik enthält eine Übersicht zu den Ergebnissen der Studie und zeigt nicht nur die Entwicklung des Vertrauens in den letzten zehn Jahren sondern auch die Unterschiede des Konsumentenvertrauens von Banken, FinTechs und BigTechs.

Infografik: Vertrauen ist wichtig für Banken und deren Kunden

10 Jahre nach der Finanzkrise fassen Verbraucher langsam wieder Vertrauen zu Banken.

Bitte bewerten Sie den Artikel mit Hilfe der Sternchen

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne Bewertung: 5,00 Stern(e) - 5 Bewertung(en)

Vielen Dank fürs Teilen und Weiterempfehlen


Mit dem kostenlosen Bank Blog Newsletter immer informiert bleiben:

Über den Autor

Dr. Hansjörg Leichsenring

Dr. Hansjörg Leichsenring ist Herausgeber aomuaquangcao.info und der Finanzbranche seit über 30 Jahren beruflich verbunden. Nach Banklehre und Studium arbeitete er in verschiedenen Positionen, u.a. als Direktor bei der Deutschen Bank, als Vorstand einer Sparkasse und als Geschäftsführer eines Online Brokers. Als Experte für Strategien in den Bereichen Digitalisierung, Innovation und Vertrieb ist er gefragter Referent und Moderator bei internen und externen Veranstaltungen im In- und Ausland.

Anzeige

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wir freuen uns, dass Sie den Bank Blog schätzen. Die hohe Qualität der Beiträge weiterhin sicherzustellen, ist uns ein wichtiges Anliegen. Qualität kostet jedoch Geld und kann nicht nur über Werbung finanziert werden. Sie können uns unterstützen, indem Sie ein Premium Abonnement aomuaquangcao.info abschließen. Damit sind zahlreiche Vorteile für Sie verbunden, u.a. freier Zugang zu allen kostenpflichtigen Inhalten, Werbefreiheit und schnellere Ladezeiten. Und Sie tragen dazu bei, dass wir den hohen Anspruch an unsere Arbeit auch in Zukunft halten können. Vielen Dank!

aomuaquangcao.info Premium

Noch kein Premium-Leser?

>>> Hier klicken <<<

aomuaquangcao.info Premium

Noch kein Premium-Leser?

>>> Hier klicken <<<

Bank Blog Newsletter abonnieren

Bank Blog Newsletter abonnieren