Wie digital ist die deutsche Finanzindustrie?

Data-Analytics als Chance für Banken

Wie digital ist die deutsche Finanzindustrie und in welchem Umfang werden Analytics-Tools bereits genutzt? Eine aktuelle Studie untersucht aktuelle Entwicklungen und Einschätzungen mit Fokus auf die Digitalisierung und Datennutzung.

Aktuelle Trends, Studien und Research zu Big Data bei Banken und Sparkassen

Big Data ist einer der umfassendsten Technologietrends und aufgrund der Vielfalt seiner Anwendungsmöglichkeiten gerade für Banken und Sparkassen äußerst relevant. Im Bank Blog finden Sie aktuelle Studien rund um dieses interessante Thema.

Partner aomuaquangcao.info

Die deutschen Banken und Finanzinstitute befinden sich im digitalen Umbruch und werden regelmäßig mit neuen regulatorischen Herausforderungen konfrontiert. Ad-hoc-Anfragen und -Reportings sind hierbei eine zentrale Anforderung und könnten durch die Nutzung von Data Analytics-Tools vereinfacht werden.

Die Unternehmensberatung Deloitte hat daher Nutzungsmöglichkeiten von Analytics-Tools, notwendige Voraussetzungen für deren Integration sowie die Ansiedlung in der internen Organisation für den deutschen Bankenmarkt untersucht. Dazu wurden Einschätzungen und Erwartungen des Top-Managements sowie von IT-Führungskräften deutscher Finanzinstitute eingeholt. Die teilnehmenden Institute reichen von deutschen Privatbanken über Vermögensverwalter und Landesbanken bis hin zu Anstalten des öffentlichen Rechts.

Wo stehen deutsche Kreditinstitute im Bereich Data-Analytics?

Deutsche Kreditinstitute verfügen über sehr große Bestände an Kunden- und Transaktionsdaten, verwenden diese bisher allerdings oft nur rudimentär. Dabei birgt die vollumfängliche Nutzung dieser Datensätze profitable Chancen für ein nachhaltiges Wachstum.

Neue Technologien und Methoden im Bereich Analytics eröffnen den Finanzinstituten effiziente Wege in der Datenverwertung. 97 Prozent der Befragten sind der Meinung, dass Analytics Methoden und Tools bei der Verbesserung und Beschleunigung von Prozessen zur Datensammlung, ‑aufbereitung und ‑validierung unterstützen. Die Nutzungsmöglichkeiten dieser Tools werden hauptsächlich in den Bereichen der Risikobewertung von Portfolios, der Kostenanalyse sowie der Verbesserung der Datenqualität gesehen.

Vor allem zentrale Banking-Analytics-Tools sind von Bedeutung, da diese auf den gesamten in einem Finanzinstitut vorhandenen Informations-Pool zurückgreifen. Jedoch gibt ein Großteil der deutschen Finanzinstitute an, die Daten für ein etwaiges Reporting nur mit hohem Aufwand bzw. sehr langen Erstellungszeiten (beispielsweise. mit klassischen Excel-Auswertungen) erstellen zu können.

Komplexität der Datenhaushalte erschweren Einsatz von Analytics-Tools

Viele Banken und Sparkassen wollen jederzeit über einen integrierten und konsistenten Datenhaushalt verfügen. Allerdings ist dies kein einfach zu erreichendes Ziel. Neben der hohen Komplexität derartiger Datenhaushalte sind die vorhanden Daten in ihrer Qualität bisher nicht ausreichend.

Der finanzielle Aufwand zur Überwindung dieser Hemmnisse wird als äußerst hoch angesehen. Nur eines von vier der befragten deutschen Finanzinstitute sieht sich derzeit fachlich und technisch in der Lage, ein Analytics-Tool eigenständig einzuführen. Dabei können heutige Analytics-Tools auf bestehende Datenbestände bzw. verschiedene Datenquellen aufsetzen und mit ihrer Implementierung in relativ kurzer Zeit zur nachhaltigen Verbesserung der Datenqualität beitragen.

Zum Downloadlink zur Studie gelangen Sie über Laterpay.

Sind Sie schon Premium-Leser?

Premium Abonnenten aomuaquangcao.info haben direkten kostenfreien Zugriff auf die Bezugsinformationen zur Studie. Noch kein Premium-Leser?

>>> Hier klicken <<<

Ein Service aomuaquangcao.info

aomuaquangcao.info prüft für Sie jede Woche eine Vielzahl von Studien und stellt die für Sie relevanten hier vor. Als besonderer Service wird Ihnen die Suche nach Bezugs- und Downloadmöglichkeiten abgenommen und Sie werden direkt zur Anbieterseite weitergeleitet. Mit der Unterstützung dieses Serviceangebots unterstützen Sie auch die Berichterstattung im Bank Blog.

Jetzt kaufen für 1,95EUR
Bereits gekauft?

Bitte bewerten Sie den Artikel mit Hilfe der Sternchen

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne Bewertung: 5,00 Stern(e) - 4 Bewertung(en)

Vielen Dank fürs Teilen und Weiterempfehlen


Mit dem kostenlosen Bank Blog Newsletter immer informiert bleiben:

Über den Autor

Dr. Hansjörg Leichsenring

Dr. Hansjörg Leichsenring ist Herausgeber aomuaquangcao.info und der Finanzbranche seit über 30 Jahren beruflich verbunden. Nach Banklehre und Studium arbeitete er in verschiedenen Positionen, u.a. als Direktor bei der Deutschen Bank, als Vorstand einer Sparkasse und als Geschäftsführer eines Online Brokers. Als Experte für Strategien in den Bereichen Digitalisierung, Innovation und Vertrieb ist er gefragter Referent und Moderator bei internen und externen Veranstaltungen im In- und Ausland.

Anzeige

Hinterlassen Sie einen Kommentar

aomuaquangcao.info Premium

Noch kein Premium-Leser?

>>> Hier klicken <<<

aomuaquangcao.info Premium

Noch kein Premium-Leser?

>>> Hier klicken <<<

Bank Blog Newsletter abonnieren

Bank Blog Newsletter abonnieren